Sie sind hier: Startseite » Wo sind Sie?

Wo sind Sie?




Schnellzugriff: Weitere Videos auf dieser Seite:

  • 3 Fragen zum Klimawandel!

    Nicht erst seit Trump gibt es Klimaleugner. Hier ein paar Fakten gegen die Dummheit!

  • Wenn die Erde ein Apfel wär!

    Film aus dem Jahr 2009 zu Entfernungen im Sonnensystem.

  • Kleiner Mondspaziergang

    Inzwischen ein Frühwerk, das noch mit einer umgebauten Phillips ToU-Cam aufgenommen wurde.

  • The atonomy of a soundbite

    Der amerikanische Astrophysiker Neill DeGrasse Tyson erklärt, wie Schlagzeilen funktionieren.

Das Wetter (Hannover - Ahlem)

Unweigerlich kommt natürlich die bange Frage bei Ihnen auf, wo Sie hier eigentlich sind?
Macht auch nichts, wissen wir nämlich selber nicht so genau.
Das wiederum hat damit zu tun, dass es vom Universum (da sind Sie auf alle Fälle!.......irgendwo) keine vernünftige Karte gibt. Zumindest keine, die auch nur ungefähr deuten könnte, in welcher Ecke des Universums sich das Stäubchen befindet, auf dem Sie und ich und alle leben. Womit wir bei der nächsten Frage wären: Hat das Universum überhaupt Ecken??
Das ist jetzt echt zu kompliziert! Klären wir doch lieber, bei wem Sie hier sind?
Also, Sie sind bei Dorothée und Frank Lambracht in Hannover (im Weltraum gleich hinten links!) gelandet. Macht schon wieder nichts, wir freuen uns ja schließlich, dass Sie hier sind.

Okay, wie wir heißen und von wo wir kommen wissen Sie ja schon. Was das allerdings mit dem Titel dieser Seite zu tun hat, wissen Sie noch nicht. Kann ich aber erklären. Einer von uns beiden ist nämlich Hobbyastronom. Geben Sie's zu: Darauf wären Sie jetzt nicht gekommen.

Dummerweise, deshalb auch der Titel dieser Seite, hat Frank dieses Hobby. Deshalb müssen Sie von jetzt auch mit dem vorlieb nehmen. Macht aber schon wieder nichts, tut nämlich gar nicht weh.

So, jetzt wissen Sie aber Bescheid und wir können endlich zum Thema kommen. Wurde ja auch langsam Zeit!

Über Astronomie kann man endlos viel schreiben. Ganze Bibliotheken und riesige Datenbänke sind voll damit. Brauche ich hier also nicht alles noch einmal zu tun. Glück gehabt! Ich möchte Ihnen hier nur ein paar Tipps, Tools und vielleicht ein wenig astronomische Unterhaltung bieten. Und ich wende mich hier an die Einsteiger unter Ihnen. Fortgeschrittene Hobbysternengucker finden woanders sicher mehr und besseren Stoff.
Es sei denn, es geht um den Mars. Ich bin Mitglied der Mars Society Deutschland e. V. und kann Ihnen unsere Homepage nur wärmstens empfehlen. Mehr Mars gibt's nirgends! Fangen wir einfach mal an.

So wie es zurzeit aussieht, sind Sie ungefähr hier:

Das lässt sich mit Sicherheit sagen: Sie befinden sich im Universum! In welchem und wo dort weiss ich allerdings auch nicht. Sie befinden sich, wie ich auch auf dem Planeten Erde, im Sonnensystem, in der Milchstraßengalaxie, in der lokalen Gruppe.

Aber wo zur Hölle ist das?

Okay, die Frage ist vielleicht ein wenig zu ...... umfassend?

Genau genommen durchblicken wir kaum unsere Erde. Vom Sonnensystem haben wir immerhin einen mehr oder weniger blassen Schimmer und wie die Milchstrasse aussieht versuchen wir uns in Ansätzen vorzustellen. Auch Einblicke in die tiefe Vergangenheit unseres Universums sind und heute dank immer besserer Techniken und Methoden möglich.

Der Blick auf das große Ganze bleibt uns aber nach wie vor verwehrt.

Lassen Sie uns deshalb ein paar Blicke in das Weltall werfen, dass wir erkennen und ermessen können; auf unseren Mond, in unser Sonnensystem und auf die Teleskope, die uns diese Blicke ermöglichen.

Zeitreise: Mein Weg zur Asrtonomie

  • 1969:

    Meine frühesten Erinnerungen sind die an die verrauschten Fernsehbilder von der ersten Mondlandung.

  • 1976:

    Meine Mutter schenkt mir ein Taschenfernrohr. Nachts schlafen ist nicht mehr!

  • 1990

    Nach langer Pause ist der 50mm/600mm - Refractor mein Wiedereinstieg in die Astronomie.

  • 1992

    Ein Bresser-Pluto 114mm/500mm eröffnet mir einen neuen Blick ins Universum.

  • 1999:

    Ich werde Mitglied der Mars Society.

  • 1998:

    Mit dem Skywatcher 130mm/900mm - Reflektor fängt der Spaß richtig an.

  • 2003:

    Mit dem Meade - Polaris 60mm/700mm -Refraktor auf GoTo-Montierung, bricht nicht nur mein astronomisches Digitalzeitalter an, sondern es ist auch der Aufbruch in die Sonnenbeobachtung.

  • 2004:

    Ich studiere Astronomie an der University of Central Lancashire (UCLAN).

  • 2005:

    Astroferien auf der Sternwarte COAA an der portugiesischen Algarve.

  • 2006:

    Das Celestron 130mm/650mm wird mein One-in-all Teleskop.

  • 2007:

    Certificate of higher education in astronomy!

  • 2010

    Die Idee zum BAOC - Projekt ist geboren (Bamenda Astronomical Observation Centre).

  • 2014:

    Starmus Festival auf Teneriffa.

  • 2018:

    Cosmo Caixa in Barcelona.

  • 2019:

    Der Naziterror, aber auch die Anfänge der modernen Raumfahrt an einem Ort: Das Museum der ehemaligen Heeresversuchsanstalt in Peenemünde.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen