Der Erdmond - nah und fremd

Gerade mal 400.000 Kilometer ist er von uns entfernt, unser Mond. Den treuen Begleiter fast aller unserer Nächte kennen die meisten von uns als grau-weiße Sichel oder Scheibe von der Größe eines Autoreifens am Himmel.

Durch ein Teleskop betrachtet, offenbart der Mond grandiose Landschaften, die uns zum Teil vertraut und zum Teil vollkommen fremdartig erscheinen.

Mond über Le Mans 18.07.2021

Sommermond 2021

Zunehmender Halbmond am 18.06.21
Zunehmender Halbmond am 18.06.21

Aufnahmen des Erdmondes scheinen besonders einfach zu sein. Eigentlich muss man nur eine Kamera mit kräftigem Zoom auf unseren kosmischen Begleiter halten, den Rest erledigt bei modernen Kameras die Automatik. Jeder, der das mal versucht hat, wird vermutich irgendwann frustriert aufgegeben haben, weil weder die Belichtung, noch der Autofokus zu mehr geführt haben, als einem überbelichtetem, verwaschenem weißen Fleck in der Bildmitte.

Also doch nicht so einfach?

Idealerweise fotografiert man die Mondobfläche durch Teleskope. Das bringt die besten Vergrößerungen, Details und knachscharfe Bilder. Unglücklicherweise haben die wenigsten von uns gerade ein Teleskop dabei, wenn der Mond am Himmel scheint. Muss man auch nicht unbedingt haben, aber ein bisschen Technik benötigen Sie schon.

Hier sind die Dinge, die ich auf den Mond halte, um das zu erhalten, was Sie in der Bildergalerie sehen.

Alles, was man für den Mond braucht.
Alles, was man für den Mond braucht.

Mondfotos ohne Teleskop

Kamera Sony Alpha 65. Schon etwas älter, aber hat alles, was man braucht. Jede Systemkamera mit Wechselobjektiven erfüllt den selben Zweck. Für den Mond sollten Sie ein Tele oder Telezoom mit mindestens 300mm Brennweite draufschrauben.
Objektiv Fotga 420mm - 800mm Telezoom. Das Teil ist weder teuer, noch mit irgendeiner Technik ausgestattet. Ergo auch kein Autofokus, der die Mondaufnahme versaut. Die manuelle Fokussierung ist ein wenig tricky und bedarf einiger Übung, ist aber ein Riesenvorteil, wenn man die Oberfläche unseres Trabanten scharf sehen möchte.
Zubehör Ein UV-Filter und eine Gegenlichblende reichen aus. Ich habe noch einen 2x - Telekonverter von Walimex, der zwischen Kamera und Objektiv gesetzt wird und die max. Brennweite des Fotga - Objektivs auf 1.600mm verlängert.
Stativ Ein gutes und tragfähiges Stativ ist Grundvoraussetzung für verwackelungsfreie Aufnahmen.
   

Mondaufnahmen 2021

Mondaufnahmen August 2019

Mondaufnahmen 2012

Mondaufnahmen 2010

Mondpuzzle

Wallpaper

Klicken Sie auf die gewünschte Auflösung. Nachdem die Grafik vollständig geladen wurde, klicken Sie sie mit der rechten Maustaste an und wählen "Als Hintergrund".

800 x 600 (62 KB)    1024 x 768 (93 KB)    1280 x 1024 (141 KB)    1600 x 1200 (194 KB)   

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen